Programmübersicht

BRINGS - Opener: Mottek
So, 19. September 2021 - 17:30-20:30 Uhr
Eintritt: 15,- EUR
(Auch für kostenlose Veranstaltungen wegen der Coronanachverfolgung, Tickets bitte über die Theaterkasse buchen!)
Restkarten an der Kasse

Ticket buchen


BRINGS

BRINGS – Live im Pott!

„Solange wir noch leben, noch lachen, weinen, tanzen…“

(Textzeile von BRINGS; übersetzt ins Hochdeutsche)

Oder:

Nä, wat wor dat dann fröher en superjeile Zick
Mit Träne in d'r Auge loor ich manchmol zurück

(Textzeile von BRINGS)

45 Minuten-Kurz-Konzert-Kracher beim Oberhausener Kultursommer: Die Kölner Kultband BRINGS serviert ihren legendären Cocktail aus Rock, Power-Polka und kölschen Gänsehaut-Balladen.

Zur Einstimmung sorgt ab 17.30 Uhr die Oberhausener Formation Mottek auf der Open-Air-Bühne unter dem Titel „Eine Band – Hundert Hits!“ schon mal für das richtige Adrenalin-Level.

„Brings ist eine der besten Live-Acts, die ich kenne“, betont Uwe Muth, Mitorganisator des Festivals „Freistil“, und ergänzt: „Die Jungs geben immer alles, und sind trotz ihres Riesenerfolgs immer auf dem Boden geblieben. Ihren Auftritt bei uns sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.“

Längst haben BRINGS mit ihren authentischen Songs in Kölner Mundart die Herzen des Publikums auch außerhalb der Domstadt erobert. Titel wie „Superjeilezick“, „So lang mer noch am Lääve sin“ oder „Liebe gewinnt“ begeistern seit vielen Jahren eine treue Fangemeinde in ganz Deutschland.

In ihren Texten nimmt die Band kein Blatt vor den Mund und greift auch aktuelle, kontrovers diskutierte Themen auf. BRINGS vermitteln aber vor allem eins: Energie, Lebensfreude, und Hoffnung in immer noch schwierigen Zeiten. Das Konzert in Oberhausen ist die Zugabe zum Ende des Festivals Ende August. Ein absolutes Highlight - die letzte Freistil-Runde“!BRINGS wurde 1990 von den Brüdern Peter und Stephan Brings, Söhne des Kölner Musikers Rolly Brings, gegründet. Weitere Mitglieder sind Christian Blüm, Sohn des verstorbenen Politikers Norbert Blüm sowie Kai Engel, Sohn von Tommy Engel (Bläck Fööss) und Harry Alfter. Im Jahr 2000 gelang ihnen mit „Superjeilezick“ das, was man gut und gerne als Sechser im Lotto bezeichnen kann. Diese zündende Powerpolka ist mit jedem Jahr bekannter geworden und gehört mittlerweile weit über den Karneval hinaus zu den populärsten Songs Kölscher Mundart überhaupt.


Spielstätte: 
Zentrum Altenberg
Hansastraße 20
46049 Oberhausen

0208 859780
https://www.zentrumaltenberg.de